Die Große Neuseelandreise 2018

Studienreise von Studiosus 2018

Kommen Sie mit und begleiten Sie uns an das schönste Ende der Welt! Nicht erst seit der "Hobbit"- und der "Herr der Ringe"-Trilogie begeistern die grandiosen Landschaften Neuseelands ein weltweites Publikum. Bei unserer Rundreise begegnen wir Schaffarmern und Dudelsackspielern, kreuzen in der Bay of Islands, erleben Gletscher, Vulkane, Fjorde und Regenwälder, baden an Traumstränden und brutzeln Lammfleisch beim Barbecue. Auch die Maorikultur interessiert uns sehr. Deren aktuelle Lebensumstände? Nicht nur paradiesisch. Lernen Sie die Gesichter Neuseelands auch auf eigene Faust kennen - im pulsierenden Auckland, in der Outdoormetropole Queenstown oder in der Hauptstadt Wellington!.

Auf einen Blick:

  • Die Höhepunkte der Nord- und Südinsel
  • Wichtigste Stationen dieser Rundreise durch Neuseeland: Milford Sound, Queenstown, Rotorua, Coromandel, Bay of Islands
  • Bootsfahrten im Milford Sound und in der Bay of Islands und Hafenrundfahrt in Auckland auf einer Segelyacht
  • Gelegenheit zu einigen leichten Wanderungen
  • Flüge mit Emirates, Gelegenheit zu einem individuellen Stopp in der Wüstenmetropole Dubai, in Sydney oder in Melbourne

Diese Rundreise wird in folgender Variante angeboten:

  • Als Flugpauschalreise (23 Tage) ab/bis Deutschland inklusive Flüge mit Emirates.

Hinweise:

  • Alleinreisende: Halbe Doppelzimmer buchbar! (Siehe Infos unten).
  • Singapore Airlines: Diese Studienreise wird auch mit Flügen von Singapore Airlines (24 Tage)  angeboten. Termine und Preise auf Anfrage.

Reiseverlauf

1. Tag: Abflug von Deutschland
Bahnanreise 1. Klasse zum gewählten Flughafen und nachmittags Flug mit Emirates von Frankfurt, München, Düsseldorf, Hamburg, Wien, Zürich oder Genf nach Dubai (nonstop, Flugdauer ca. 6 Std.).

2. Tag: Über den Wolken
Morgens (Ortszeit) Ankunft in Dubai und nach drei bis vier Stunden Umsteigezeit Weiterflug nach Auckland (nonstop, ca. 16 Std.).

3. Tag: Willkommen in Neuseeland
Vormittags Ankunft in Auckland, der größten Stadt Neuseelands. Der Nachmittag bleibt frei. Wie wäre es mit einem Milchkaffee am Yachthafen oder einem Schaufensterbummel in der Queens Street? Zwei Übernachtungen in Auckland in einem zentral gelegenen Hotel.

4. Tag: Auckland - die Stadt der Segel
Auf unserer Stadtrundfahrt schauen wir von einem Aussichtspunkt auf die Bucht von Auckland und erhalten im War Memorial Museum einen fantastischen Einblick in die Natur- und Kulturgeschichte Neuseelands. Am Nachmittag segeln wir mit einer Yacht durch den Hafen und können mit der Crew über einen weiteren Lieblingssport der Neuseeländer plaudern: Rugby. Die bulligen Spieler der All Blacks sind amtierende Weltmeister und wahre Volkshelden. Zum Abendessen geht es noch mal an den Hafen. Im Restaurant Harbourside stimmen wir uns bei schmackhaften Fisch- und Fleischgerichten auf die Reise ein.
Extra Tour: Lust auf Extratouren? Studiosus hat immer wieder Alternativen zum Programm vorbereitet. Möchten Sie, statt an der Hafenrundfahrt am Nachmittag teilzunehmen, lieber auf eigene Faust losziehen? Dann fahren Sie doch mit der Fähre in den malerischen Vorort Devonport! Genießen Sie in einem der hübschen Cafés einen Cappuccino, spazieren Sie hinauf auf den Mt. Victoria oder machen Sie es sich an einem der Stadtstrände bequem!

5. Tag: Baumriesen im Nordland
Heute rufen uns die Waldriesen. Zur Einstimmung auf die grünen Giganten besuchen wir das Kauri-Museum in Matakohe, bevor wir die beeindruckenden Kauri-Bäume in ihrer natürlichen Umgebung sehen. Der größte Riese ist der über 2000 Jahre alte "Herr des Waldes" mit seinem gut 5 m dicken Stamm. Weiter geht es in den Ferienort Paihia. 260 km. Wie wäre es noch mit einem Abendspaziergang am Meer? Zwei Übernachtungen in Paihia.

6. Tag: Die Bay of Islands
Schiff ahoi! Rauf aufs Boot und rein in die Bay of Islands: Subtropische Inseln, weiße Traumstrände und einsame Buchten - mit ein bisschen Glück entdecken wir auch den einen oder anderen Delfin. Wieder an Land, besuchen wir am Nachmittag Waitangi, den Ort, an dem einst der Vertrag zwischen den Maorihäuptlingen und der britischen Krone geschlossen wurde. Wie ist die Situation der Ureinwohner heute? Werden sie ausreichend für die früheren Enteignungen entschädigt und sind sie mittlerweile in die Gesellschaft integriert? Ihre Reiseleiterin berichtet.

7. Tag: Zur Coromandel-Halbinsel
Heute geht es Richtung Süden. Unsere erste Station des Tages: Kawakawa, hier sehen wir die meistfotografierte Toilette der Welt, ein buchstäbliches Designörtchen, entworfen vom Künstler Friedensreich Hundertwasser. Nach diesem etwas anderen Toilettengang fahren wir durch subtropische Vegetation und üppiges Weideland zur Coromandel-Halbinsel. 390 km. Zwei Übernachtungen in Pauanui Beach.

8. Tag: Die Küsten von Coromandel
Wir beginnen den Tag aktiv mit einer leichten Wanderung (1,5 Std., ?250 m ?250 m) hinunter zur imposanten Felsgrotte der Cathedral Cove. Als Lohn erwartet uns ein schöner Sandstrand, der zum Baden einlädt. Badesachen also nicht vergessen! 125 km. Zurück in Pauanui Beach bleibt Zeit für einen Spaziergang am Meer. Im Supermarkt decken wir uns später mit Fleisch, Obst, Brot, Saucen, Bier und Wein ein und werfen abends im Hotel den Grill für ein zünftiges Barbecue an.

9. Tag: Käse, Kiwi und Rotorua
Auf einer Farm probieren wir Käsespezialitäten und erfahren vom Farmer mehr über die lokale Milchwirtschaft. Interessantes Thema für die Weiterfahrt: Wie ist das Agrarland Neuseeland von den fallenden Weltmarktpreisen für landwirtschaftliche Produkte betroffen? Und welche Folgen hat der schwankende Kurs des neuseeländischen Dollars für die Exportwirtschaft? Mittags sind wir im Badeort Mt. Maunganui. Sie haben die Wahl zwischen Baden oder einem Spaziergang (1 Std., leicht, ?0 m ?0 m) um den auf einer Landzunge liegenden Berg. In Te Puke sind wir dann zu Gast auf einer Kiwiplantage und erfahren eine Menge über Neuseelands bekannteste Frucht. 220 km. Zwei Übernachtungen in Rotorua.

10. Tag: Rotorua - Maori und Geysire
Im Te-Puia-Thermalpark entdecken wir zischende Geysire und blubbernde Schlammtümpel und kommen in der Kunsthandwerkschule der Maori den Arbeitstechniken der Ureinwohner auf die Spur. Im Rainbow Springs Kiwi Wildlife Park sehen wir dann seltene und seltsame Tiere: dreiäugige Tuatara-Echsen, Kiwivögel und bunte Bergpapageien. Den Rest des Tages können Sie frei gestalten. Wie wäre es mit einer Massage oder mit wohltuenden heißen Bädern im Polynesian Spa? Oder ein Spaziergang am Ufer des Lake Rotorua entlang? Möchten Sie am freien Abend tiefer in die Kultur der Maori eintauchen? Dann gönnen Sie sich ein traditionelles Hangi-Essen!
Extra Tour: Te Puia und der Rainbow Springs Kiwi Wildlife Park sind heute nicht nach Ihrem Geschmack? Dann erkunden Sie doch auf einer englischsprachig geführten Tour Hobbiton, die Heimat von Frodo und Bilbo Beutlin! Bei dem halbtägigen Ausflug zu den Originaldrehplätzen von "Der Herr der Ringe" und "Der Hobbit" kommen Kinofans voll auf ihre Kosten.

11. Tag: Vulkane im Tongariro-Nationalpark
Beim Spaziergang durch das Waimangu-Tal berauschen uns dampfende Flüsse, heiße Quellen und grünblaue Seen. Schwefelgeruch liegt in der Luft. Weiter geht es zum Lake Taupo, dem größten See des Landes, und in den Tongariro-Nationalpark (UNESCO-Welterbe). 190 km. Freie Zeit in dieser grandiosen Landschaft. Wer mag, kann eine Wanderung am Fuße der Vulkane Ruapehu und Ngauruhoe unternehmen. Oder Lust auf eine Partie Billard und ein Glas Wein in unserem traditionsreichen Chateau-Hotel?

12. Tag: Die Hauptstadt Wellington
Weiter geht es in die Hauptstadt Wellington, wo wir die St.-Paul's-Kirche und das Regierungsviertel inspizieren. Ihre Reiseleiterin berichtet über Parteien, Minister und die aktuellen politischen Kontroversen. Das moderne Te-Papa-Nationalmuseum bietet dann eine gute Gelegenheit, tiefere Einblicke in die Kultur der Maori zu gewinnen und mehr über Naturkatastrophen zu erfahren, die das Land immer wieder heimsuchen. 330 km. Abends noch in Ausgehlaune? Beim Bier in Mac's Brauerei am Hafen kommt man schnell mit den Hauptstädtern ins Gespräch, die sich hier zum After-Work-Drink treffen.
Extra Tour: Wer am Nachmittag auf das Museum verzichten möchte, um Wellington auf eigene Faust zu erkunden, kann sich in einem Café an der Waterfront unter die Neuseeländer mischen und später in den Designerläden am Lambton Quay shoppen gehen. Oder mögen Sie es lieber naturnäher? Dann fahren Sie mit dem Cable Car hinauf zum botanischen Garten und spazieren Sie durch die grüne Lunge der Stadt!

13. Tag: Die Weine der Südinsel
Die dreistündige Überfahrt mit der Fähre auf die Südinsel nach Picton hat es in sich: Im Queen Charlotte Sound erleben wir eine imposante Landschaft! Wieder an Land, probieren wir in einem Weingut die berühmten Marlboroughweine, die hier mit den meisten Sonnenstunden Neuseelands reifen. Zwischen Pinot noir, Sauvignon blanc und Käsehäppchen erfahren wir, warum sich Neuseeland in den letzten Jahren zu einem der angesehensten Weinländer der Welt entwickelt hat. Am Nachmittag erreichen wir die hübsche Hafenstadt Nelson. Busstrecke 130 km

14. Tag: Robben und Pfannkuchen-Felsen
Weinberge und wildromantische Schluchten begleiten uns auf dem Weg zur Westküste. Nach einem Spaziergang zur Robbenkolonie am Cape Foulwind bestaunen wir im Paparoa-Nationalpark die ungewöhnlich geformten Gesteinsformationen der Pancake Rocks. 300 km. Von unserem Hotel in Punakaiki lässt es sich in der Abendstimmung herrlich am Strand spazieren.

15. Tag: Die Gletscherwelt der Alpen
Neuseelands Westküste ist eine einsame Welt für sich: verlassene Goldgräbersiedlungen, skurrile Typen, raue Küsten. In der Jadestadt Hokitika können Sie in Steinschleifereien den Handwerkern über die Schulter schauen. In Franz Josef erzählt Ihnen Ihre Reiseleiterin auf einer Wanderung (2 Std., leicht, ?100 m ?100 m) zum gleichnamigen Gletscher, was es mit diesem kaiserlichen Namen auf sich hat. Fahrtstrecke 230 km.

16. Tag: Über die Berge nach Queenstown
Durch mehrere Klimazonen und den Regenwald, vorbei an Stauseen und Wasserfällen, durch Obst- und Weinanbaugebiete geht es nach Queenstown. Ihre Reiseleiterin weiß eine Menge über Wasserkraftwerke zur regenerativen Energiegewinnung zu erzählen. An der Kawarau-Brücke sehen wir ehrfürchtig, aus welcher Höhe man sich beim Bungeespringen in die Tiefe stürzen kann - hier machte A. J. Hackett das Springen am Gummiseil zu einem Welterfolg. 390 km. Zwei Übernachtungen in Queenstown in Zimmern mit Blick auf den Lake Wakatipu.

17. Tag: Queenstown - Gipfel- und Seepanoramen
Hoch über Queenstown und dem Lake Wakatipu schweben wir mit der Gondel auf den Bob's Peak. Einen schöneren Blick auf Stadt, Bergwelt und See gibt es nicht! Der Nachmittag gehört Ihnen. Tun Sie, was Ihnen Spaß macht! Wie wäre es mit einer Bootsfahrt auf dem Lake Wakatipu, einer Wanderung (2,5 Std., leicht, ?50 m ?50 m) am Seeufer entlang oder einem Ausflug in das grandiose Tal des Skippers Canyon?
Extra Tour: Wer den heutigen Tag lieber individuell und aktiv verbringen möchte, kann vormittags mit dem nostalgischen Dampfschiff Earnslaw über den Lake Wakatipu zu einer Schaffarm fahren. Hier beginnt eine englischsprachig geführte Radtour durch das mit Tussockgras bedeckte und von beeindruckenden Berggipfeln umgebene Hochland.

18. Tag: Famoser Fjord - Milford Sound
Im Fjordland-Nationalpark (UNESCO-Welterbe) erwarten uns Wasserfälle, Seen, Gletscher und als Krönung der spektakuläre Fjord des Milford Sound. Für die Maori ein Meisterwerk göttlicher Schöpfung. Wir genießen es an Bord eines Schiffes hautnah. Auf der Busfahrt nach Te Anau erfreuen wir uns danach an der Landschaft, deren Schönheit Kinobesucher der "Hobbit"- und "Herr der Ringe"-Verfilmungen weltweit beeindruckt hat. Busstrecke 410 km

19. Tag: Pinguine und Albatrosse
Schafweiden säumen unseren Weg an die Ostküste nach Dunedin. Kein Wunder, in Neuseeland gibt es achtmal so viele Schafe wie Menschen! Am Nachmittag starten wir auf die Otago-Halbinsel, wo wir mit etwas Glück Pinguine und Albatrosse erspähen. Durch Tunnelsysteme kommen wir ganz dicht an die sonst so scheuen Wildtiere heran, ohne sie zu stören. 380 km.
Extra Tour: Sie möchten Dunedin von seiner "süffigen" Seite kennenlernen? Dann lassen Sie doch die Otago-Halbinsel aus und schauen Sie nachmittags in der Speight's-Brauerei vorbei! Hier wird das beliebteste Bier der Südinsel gebraut. Die englischsprachig geführte Tour kann auch mit einem Abendessen verbunden werden. Sportinteressierten empfiehlt sich später ein Blick in die New Zealand Hall of Fame mit ihren legendären Rugbyspielern.

20. Tag: Zum Lake Tekapo
Auf dem Weg nach Norden fällt unser Blick auf die Moeraki Boulders, gigantische Steinkugeln am Strand. Als hätten Riesen mit Murmeln gespielt ... Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel am Lake Tekapo. Wer mag, kann bei einem Spaziergang am Seeufer das grandiose Bergpanorama genießen. Fahrtstrecke 320 km.

21. Tag: Neuseeländisches Farmleben
Auf dem Weg nach Norden fällt unser Blick auf die Moeraki Boulders, gigantische Steinkugeln am Strand. Als hätten Riesen mit Murmeln gespielt ... Am späten Nachmittag erreichen wir unser Hotel am Lake Tekapo. Wer mag, kann bei einem Spaziergang am Seeufer das grandiose Bergpanorama mit Blick auf Neuseelands höchsten Berg, den Mt. Cook, genießen. Fahrtstrecke 320 km.

22. Tag: Abflug von Christchurch
Der Tag steht in Christchurch zu Ihrer Verfügung. Sie haben Zeit für einen Einkaufsbummel oder den Besuch des Antarctic Center am Flughafen. Am späten Nachmittag Flug mit Emirates nach Sydney (Flugdauer ca. 3,5 Std., Umsteigezeit ca. 3,5 Std.), weiter nach Dubai (nonstop, Flugdauer ca. 14,5 Std., Umsteigezeit 3 bis 4,5 Std.) und dann nach Europa (Flugdauer ca. 6 Std.).

23. Tag: Ankunft
Ankunft mittags und Anschluss zu den anderen Städten.

24. Tag: Ankunft
Frühmorgens Ankunft in Frankfurt, München oder Düsseldorf und Anschluss zu den anderen Städten.

Der angezeigte Reiseverlauf und die Hotels beziehen sich auf den angegebenen Abreisetermin (Bsp. 20.01.2018). Bei anderen Terminen dieser Reise können sich Reiseverlauf und Hotels ändern.


Leistungen inklusive

Flugpauschalreise:

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug (Economy) mit Emirates z.B. von Frankfurt oder München nach Auckland und zurück von Christchurch; weitere Abflugsorte mit Zuschlägen auf Anfrage oder hier - nach Auswahl der Fluganreise - online und aktuell auf Verfügbarkeit sowie Preis geprüft
  • Flug-/Sicherheitsgebühren (ca. 150 €)
  • Transfers/Ausflüge/Rundreise in bequemen Reisebussen (Klimaanlage)
  • Fährfahrt von Wellington nach Picton
  • 19 Übernachtungen, Hotels mit Klimaanlage, teilweise auch mit Swimmingpool
  • Doppelzimmer mit Bad oder Dusche und WC
  • Frühstücksbuffet, 2 Abendessen in typischen Restaurants, ein Barbecue-Abendessen
  • Bei Reisebeginn am 12.12. Weihnachts- und Silvester-Dinner

Bei Studiosus außerdem inklusive:

  • Speziell qualifizierte Studiosus-Reiseleitung
  • Teilweise örtliche Führer
  • Eine Käseprobe und eine Weinprobe
  • Hafenrundfahrt in Auckland auf einer Segelyacht (ca. 45 €)
  • Bootsausflug in der Bay of Islands (ca. 55 €)
  • Bootsfahrt auf dem Milford Sound (ca. 50 €)
  • Gondelfahrt in Queenstown
  • Eintrittsgelder (ca. 120 €)
  • Trinkgelder im Hotel
  • Infopaket und Reiseliteratur (ca. 30 €)
  • Klimaneutrale Bus-, Bahn- und Bootsfahrten durch CO2-Ausgleich

Termine

Januar - Dezember 2018

Flugpauschalreise:

20.01., 03.02., 17.02., 27.10., 03.11., 10.11., 12.12.

Hinweis Preise:

Verfügbarkeiten bei Flug und Hotels, Währungsschwankungen und sich ändernde Steuern, Gebühren, Kerosinzuschläge etc. verändern auch immer wieder die Preise dieses Angebots. Den aktuellen Preis erhalten Sie bei einer Anfrage. Preise Stand November 2016

Mindestteilnehmerzahl:

12 Personen

Maximalteilnehmerzahl:

25 Personen


Preis pro Person/Zimmerbelegung mit

20.01.2018 - 17.02.2018 € 6890
27.10.2018 - 27.10.2018 € 6990
03.11.2018 - 10.11.2018 € 6890
12.12.2018 - 12.12.2018 € 7090

20.01.2018 - 17.02.2018 € 8680
27.10.2018 - 27.10.2018 € 8970
03.11.2018 - 10.11.2018 € 8680
12.12.2018 - 12.12.2018 € 8930

Es gelten die Reisebedingungen des Veranstalters. Änderungen und Zwischenverkauf vorbehalten.


Tipp: Für Alleinreisende sind optional halbe Doppelzimmer buchbar. Weitere Informationen siehe unten.


Informationen / Ergänzungen

Erläuterungen & Hinweise

Alleinreisende/Halbe Doppelzimmer:

Alleinreisenden bieten wir mit der Option halbes Doppelzimmer die preisgünstige Möglichkeit, sich ein Doppelzimmer mit einem/einer anderen Mitreisenden zu teilen.
Sollte sich bis zwei Monate vor Abreise kein Zimmerpartner anmelden, haben Sie die Wahl, entweder den Zuschlag für ein Einzelzimmer zu bezahlen, die Reise kostenlos umzubuchen oder kostenlos zu stornieren.
In den letzten zwei Monaten vor Abreise können neu eingehende Buchungen von halben Doppelzimmern leider nicht mehr berücksichtigt werden.

Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten:

Bei dieser Reise haben Sie die Möglichkeit Ihren Aufenthalt vor oder nach dem angegebenen Reiseprogramm noch einige Tage zu verlängern. Hierzu bieten wir Ihnen verschiedene Hotels an. Ihr jeweiliges Wunschhotel, sowie die Dauer des Zusatzaufenthalts können im Rahmen ihrer Reiseanmeldung festgelegt werden. Inforamtionen und Preise auf Anfrage.

Wichtiger Hinweis:

Es besteht ein Absagevorbehalt bei Nichterreichen der jeweiligen Mindestteilnehmerzahl bis zum 21. Tag vor Reisebeginn.

Hinweis Preise:

Die Preise beruhen zum Teil auf Sonder- und Veranstaltertarifen der Fluggesellschaften, das Platzangebot ist begrenzt. Kerosinpreisänderungen vorbehalten.


Beratung & Buchung per E-Mail

Oder rufen Sie uns an:

Ihr Ansprechpartner Team Verkauf
E-Mail-Adresse: online@flug-reisecenter.de
Telefon: 07131 259120